Seite wird geladen...

Kilimandscharo mit Bluthochdruck

Nächs­te Woche beginnt mei­ne Rei­se zum Kili­man­dscha­ro. Wir haben uns für die Lem­o­s­ho-Rou­­te ent­schie­den, mit einem Tag Ver­län­ge­rung. Ich bin weib­lich, 59 Jah­re alt, 58 kg, und rela­tiv sport­lich. Ca. ein­mal im Monat wan­dern wir zwi­schen 15 und 20 km. Seit Jah­ren habe ich einen hohen Blut­druck (erb­lich), […]

Höhenexposition nach Stent in einem Herzkranzgefäß

Ist es möglich/sinnvoll, dass mein Mann, ein seit Jah­ren pas­sio­nier­ter Alpi­nist mit Jahr­gang 1944, nach einer mög­li­chen Ope­ra­ti­on, wei­ter­hin in gro­ße Höhen (über 4000m) geht? Die Ver­en­gung wur­de als Zufalls­be­fund nach einer Herz­schritt­ma­cher­kon­trol­le mit zeit­wei­li­gen Rhyth­muss­stö­run­gen fest­ge­stellt. Es wur­de mit­tels Kon­trast­mit­tel eine Dar­stel­lung der Herz­kranz­ge­fäs­se gemacht. Der Schrittmacher […]

Kilimandscharo mit Kindern und Diabetikern

Geplant ist eine Kili­man­dscha­ro­be­stei­gung mit zwei 13-jäh­­ri­gen und einem 20-jäh­­ri­gen Typ 1 Dia­be­ti­ker. Zusätz­lich dabei ist ein 22-jäh­­ri­ger. Alle haben kein Höhen­trai­ning oder sons­ti­ge Vor­be­rei­tun­gen getrof­­fen- son­dern star­ten aus Stu­di­um und Schu­le. Ist ein Dia­be­ti­ker beson­ders gefähr­det AMS zu ent­wi­ckeln? Sind die bei­den 13-jäh­­ri­gen nicht zu jung ? […]

Höhentauglichkeit” von Paroxetin

Ich pla­ne ein zwei­wö­chi­ges Trek­king in Ladakh (max. Höhe: 5200 Meter). Der Rei­se­ver­an­stal­ter hat infor­miert, dass gewis­se Medi­ka­men­te nicht “höhen­taug­lich” sind. Ich neh­me täg­lich 20 mg Paro­xe­tin. Muss ich mir Sor­gen machen? Ant­wort von Hoehenmedizin.org Lei­der lie­gen kei­ne Stu­di­en zur Höhen­ver­träg­lich­keit von Paro­xe­tin vor. Aller­dings gibt es Unter­su­chun­gen zu […]

Bewusstseinsstörung auf Höhen über 3500m

Bei einem Trek­king im Hima­la­ya muss­te ich trotz lang­sa­mer Akkli­ma­ti­sa­ti­on (7 Tage von Luk­la 2700m bis Tangn­ang 4500m) fest­stel­len, dass ich ohne zusätz­lich Sym­pto­me wie Kopf­weh etc. kurz­zei­ti­ge Bewusst­seins­aus­set­zer hat­te. Auch die gemes­se­ne Sauer­stoff­sät­ti­gung war auf unbe­denk­li­chem Niveau. Sel­bi­ges Phä­no­men konn­te ich bei einer Autofahrt […]