Seite wird geladen...

Wiederholungsrisiko für Höhenhirnödem

Ich bin 75, füh­le mich fit und habe frü­her in den Alpen vie­le Hoch­tou­ren unter­nom­men. Mit 66 war ich auf dem Kili­man­ja­ro, wobei ich auf dem Gip­fel­pla­teau eine leich­te Ganga­ta­xie und Namen­fin­dungs­stö­run­gen auf­wies. Kopf­schmer­zen, Erbre­chen, neu­ro­lo­gi­sche Aus­fäl­le etc lagen nicht vor. Der Auf­stieg erfolg­te in […]

Kopfschmerzen und Erbrechen nach Abstieg

Wir woh­nen in Marok­ko und unser Sohn (12 Jah­re) hat auf einer 5-tägi­gen Hoch­ge­birgs­wan­de­rung auf den Toub­kal teil­ge­nom­men. Wegen schlech­ter Wit­te­rung konn­te die Grup­pe nur bis 3700 m.ü.M auf­stei­gen. Schon ab dem zwei­ten Tag war er krank, hat­te Kopf­schmer­zen und Fie­ber aber die Berg­füh­rer haben […]

Auswirkung des Höhenbergsteigens auf den menschlichen Körper

Ich bin Schü­ler des Lei­b­­niz-Gym­­na­­si­ums in Dor­ma­gen. Zur Zeit schrei­be ich eine Fach­ar­beit über das The­ma ‘Aus­wir­kung des Höhen­ber­stei­gens auf den mensch­li­chen Kör­per’. Ich wür­de mich sehr freu­en, wenn Sie mir fol­gen­de Fra­gen beant­wor­ten wür­den: Hal­ten Sie das Berg­stei­gen in gro­ßer Höhe als Tou­­ris­­ten-/ Frei­zeitat­trak­ti­on für zu […]

Sehstörungen am Cotopaxi

Vor eini­gen Jah­ren war ich in Ecua­dor und woll­te den Coto­pa­xi und anschlie­ßend Chim­bor­as­so bestei­gen. War damals 54 J. alt , gut trai­niert und litt damals, wie heu­te unter chron. Hyper­to­nie, wel­che aber durch regel­mä­ßi­ge Tablet­ten­ein­nah­me rela­tiv gut ein­ge­stellt ist. Nicht opti­mal akkli­ma­ti­siert, aber ohne Anzei­chen von Aku­ter […]

Absencen-Epilepsie und Höhenexposition bis 3000m

ich möch­te mit einer Fami­lie ein Höhen­trek­king im Bereich zw. 3000m und 4000 m unter­neh­men. Ein Jun­ge, 12 Jah­re, ist mit dia­gnos­ti­zier­ter kind­li­cher Absen­­cen-Epi­le­p­­sie dabei. Er ist gut medi­ka­men­tös ein­ge­stellt. Wel­che Aus­wir­kun­gen hat eine Höhen­ex­po­si­ti­on auf das Gehirn eines Epi­lep­ti­kers. Wir wer­den uns lang­sam akkli­ma­ti­sie­ren […]

AMS mit beginnendem HACE am Elbrus

Anmer­kung der Redak­ti­on Im letz­ten Monat erreich­te uns per E-Mail wie­der ein höchst inter­res­san­ter und far­bi­ger Erleb­nis­be­richt des Kol­le­gen Phil­lipp Lang. Wie bereits in den ver­gan­ge­nen Aus­ga­ben des Forum Alpinum stel­len wir sol­che berg­me­di­zi­nisch rele­van­ten Erfah­run­gen sehr gern vor, um unse­re Leser ein­zu­la­den, an der […]