Seite wird geladen...

Ab wann ist Notfallmedikation für Kinder sinnvoll?

Ich rei­se mit mei­ner Frau und unse­ren drei Kin­dern (4, 5 und 8 Jah­re alt) für ein 3-wöchi­ges Trek­king nach Kir­gi­stan. Alle sind gesund. Die höchs­ten Über­nach­tun­gen lie­gen auf 3000m, die höchs­ten Reis­punk­te tags­über auf 3800m. Wir sind also opti­mis­tisch, dass wir kei­ne Höhen­pro­ble­me erle­ben wer­den. Wir […]

Kopfschmerzen und Erbrechen nach Abstieg

Wir woh­nen in Marok­ko und unser Sohn (12 Jah­re) hat auf einer 5-tägi­gen Hoch­ge­birgs­wan­de­rung auf den Toub­kal teil­ge­nom­men. Wegen schlech­ter Wit­te­rung konn­te die Grup­pe nur bis 3700 m.ü.M auf­stei­gen. Schon ab dem zwei­ten Tag war er krank, hat­te Kopf­schmer­zen und Fie­ber aber die Berg­füh­rer haben […]

Säuglinge in der Höhe

Wir sind in Zer­matt in den Feri­en (1’600m). Ist es abso­lut unbe­denk­lich, mit dem Säug­ling mit ahnen noch höher zu gehen? zB. 2’000m oder sogar Gorn­er­grat 3’200m Ant­wort von Hoehenmedizin.org …was ist mit ahnen? Unbe­denk­lich­keit beim Säug­ling: – 1’600m ja – 2’000m ja – 3’200m […]

Übernachtung auf dem Pilatus bei koronarer Herzkrankheit

Mein Mann (73) und ich möch­ten uns einen lang­ersehn­ten Wunsch erfül­len und zwar von Kri­ens aus mit der Seil­bahn auf den 2’132m hohen Pila­tus fah­ren. Mein Mann hat nun Beden­ken, dass er mit sei­ner Dia­gno­se “Koro­na­re 3-Gefä­ß­er­kran­kung” die Über­nach­tung nicht vor­neh­men darf. Vor 12 Jah­ren […]