Seite wird geladen...

Auswirkungen des Extrembergsteigens auf den Organismus

Ich ver­fas­se der­zeit eine Semi­nar­ar­beit, in der ich die Aus­wir­kun­gen einer Höhe von 7000 m auf den mensch­li­chen Orga­nis­mus beim Extrem­berg­stei­gen auf­zei­gen möch­te. Hier stel­len sich mir jedoch eini­ge Fra­gen, die ich Ihnen ger­né stel­len wür­de. Zuer­st wür­de ich ger­né wis­sen, ob die Tem­pe­ra­tur den […]

Leistungsabnahme in der Höhe

Für eine Bau­stel­le auf ca. 3900 m dis­ku­tie­ren wir, ob man grob eine durch­schnitt­li­che Leis­tungs­ab­nah­me ange­ben kann. 1. für Tages­aus­flüg­ler und 2. nach einer län­ger­fris­ti­gen Höhen­an­pas­sung über meh­re­re Wochen. Gibt es dazu irgend­wel­che Stu­di­en und Daten? Ant­wort von Hoehenmedizin.org Die mus­ku­lä­re Leis­tungs­fä­hig­keit wird in ent­spre­chen­den Stu­di­en […]

Akklimatisierungszeiten (Peru)

Sehr geehr­te Damen und Her­ren Ich möch­te mit einer Freun­din im August Peru besu­chen. Auf dem Plan steht auch die Bestei­gung des Mis­ti (5811m), aber bezüg­li­ch der Akkli­ma­ti­sie­rungs­zei­ten sind wir uns nicht sicher. Wir lan­den am Tag 1 von Euro­pa aus in Lima, über­nach­ten dort […]

Wie schnell geht Akklimatisieren?

Sehr geehr­te Damen und Her­ren, ich war im 2009 in Nepal. Auf 4200m wur­de ich höhen­krank, ver­mut­li­ch bedingt durch ein zu schnel­les Gehen. Im 2010 mach­te ich eine Vor­be­rei­tungs­wan­de­rung und über­nach­te­te auf der Weiss­mies­hüt­te (3200m). Eine Woche spä­ter in Kath­man­du und inner­halb einer Woche stie­gen […]