Höhenexposition von Säuglingen

Wir wol­len Ende Okto­ber 2016 auf dem Glet­scher in Söl­den Ski­fah­ren gehen. Unse­re Zwil­lin­ge (dann 4 Mona­te alt) könn­ten tags­über in der Tal­sta­ti­on für 3–4 Stun­den auf 2700m Höhe beauf­sich­tigt wer­den. Wir über­nach­ten in Söl­den auf einer Höhe von 1400m. Kön­nen Sie eine Aus­sa­ge tref­fen, ob ein Auf­ent­halt auf 2700m Wei­ter­le­sen…

Absencen-Epilepsie und Höhenexposition bis 3000m

ich möch­te mit einer Fami­lie ein Höhen­trek­king im Bereich zw. 3000m und 4000 m unter­neh­men. Ein Jun­ge, 12 Jah­re, ist mit dia­gnos­ti­zier­ter kind­li­cher Absen­­cen-Epi­le­p­­sie dabei. Er ist gut medi­ka­men­tös ein­ge­stellt. Wel­che Aus­wir­kun­gen hat eine Höhen­ex­po­si­ti­on auf das Gehirn eines Epi­lep­ti­kers. Wir wer­den uns lang­sam akkli­ma­ti­sie­ren und auch 1 Woche unter Wei­ter­le­sen…

Mit 14-monatigem Kleinkind in die Höhe

Wir wür­den ger­ne mit unse­rer Toch­ter eine befreun­de­te Fami­lie in Leh, Ladakh besu­chen. Unse­re Toch­ter wäre zum Rei­se­zeit­punkt 14 Mona­te alt. Wie geht der kind­li­che Kör­per mit der Höhe um? Gehen wir irgend­wel­che Gefah­ren / Risi­ken ein?   Ant­wort von Hoehenmedizin.org Dan­ke für Ihre Anfra­ge. Mit zuneh­men­der Höhe sinkt die Sauer­stoff­sät­ti­gung Wei­ter­le­sen…

Höhenprobleme bei Säuglingen und Kleinkindern – Auf was ist zu achten?

Ich betreue ein knapp 2-jäh­­ri­ges Kind, des­sen Vater aus Peru stammt und das die Eltern nun für einen mehr­wö­chi­gen Süd­­a­me­­ri­­ka-Urlaub mit auf 3600 Meter Höhe neh­men wol­len. Sie möch­ten wis­sen, was sie beach­ten müs­sen und wel­che Medi­ka­men­te ggf. mit­ge­nom­men wer­den soll­ten, falls Pro­ble­me auf­tre­ten. Ich habe mich bereits über die Wei­ter­le­sen…