Hirnblutung und AVM als Risikiofaktoren bei Höhenexposition?

Vor eini­gen Jah­ren habe ich eine Hirn­blu­tung erlit­ten. Nach­gän­gig wur­de eine wei­te­re AVM (arte­rio­ve­nö­se Mal­for­ma­ti­on) dia­gnos­ti­ziert. Fer­ner besteht eine behan­del­te labi­le Hyper­to­nie (Beta­blo­cker). Han­delt es sich dabei um Risi­ko­fak­to­ren, die von einer einer Rei­se ins Alti­pla­no abra­ten las­sen? Ant­wort von Hoehenmedizin.org Eine Hirn­blu­tung auf Grund einer AVM soll­te inter­ven­tio­nell ange­gan­gen Wei­ter­le­sen…

Herzkrankheit und Peru-Rundreise

Ich über­le­ge mir, eine geführ­te Rund­rei­se durch die Anden in Peru zu machen. Ich bin Herz­pa­ti­ent (49 Jah­re), habe Stents und Herz­rhyth­mus­stö­run­gen. Neh­me Eli­quis und Ato­zet. Blut­druck­sen­der hat mir mein Arzt emp­foh­len, neh­me ich aber nicht, da Blut­druck unter 140 zu 90 ist. Im nor­ma­len All­tag oder beim Fahr­rad­fah­ren stört Wei­ter­le­sen…

Unregelmäßiger Puls in Höhenlagen

Unse­re Toch­ter (Jg. 1991) hat schon lan­ge einen unre­gel­mä­ßi­gen Puls (zeit­wei­lig jeder 3. Herz­schlag aus­set­zend). Laut Kar­dio­lo­gen nicht wei­ter schlimm. Im Tief­land bei nor­ma­ler Tätig­keit ist es fast nicht mehr mess­bar, aber in einer Höhe ab 2500 – 3000 m.ü.M. ver­stärkt sich das Gan­ze wie­der. Dazu kom­men Kopf­schmer­zen, Übel­keit und Wei­ter­le­sen…

Unterzuckerung beim Sportklettern

Ich bin Not­arzt. Bei einem Ein­satz wur­de ich in einen Klet­ter­gar­ten geru­fen, in wel­chem ein Paar klet­ter­te. Nach­dem der Mann sei­ne Part­ne­rin “Top-rope” gesi­chert hat­te, ließ er sie wie­der ab. Anschlie­ßend wur­de er bewusst­los auf Grund einer Hypo­gly­kä­mie. Der Mann lei­det an einem insu­lin­pflich­ti­gen Dia­be­tes. Wäre er ein paar Minu­ten frü­her bewusst­los gewor­den, wäh­rend Wei­ter­le­sen…

Sinusvenenthrombose und Hydrocephalus communis bei geplanter Flugreise

In mei­ner Pra­xis stel­len sich immer wie­der durch Ange­hö­ri­ge oder Pati­en­ten Fra­gen bezüg­lich Flug­rei­sen, ver­ein­zelt auch Alpin­sport (Trek­king in Höhen bis 5000m, Ski­fah­ren bis 3900m). Ich wür­de ger­ne um Ihre fach­li­che Mei­nung zu u.g. Fra­ge­stel­lun­gen bit­ten. Für mich wären zwei Fäl­le von beson­de­rem Inter­es­se: 1) Ein aktu­ell 14 jäh­ri­ges Mäd­chen mit einer hete­ro­zy­go­ten Prothrom­bin­mu­ta­ti­on Wei­ter­le­sen…

Höhenexposition bei Faktor V-Mutation

Ich hat­te vor drei Jah­ren eine tie­fe Bein­ven­en­throm­bo­se (Ver­let­zung gepaart mit Fak­tor V Lei­den). Blut­ver­dün­ner (Eli­quis) ist abge­setzt, Kom­pres­si­ons­strumpf muss aber wei­ter­hin tags­über stän­dig getra­gen wer­den. D-Dime­­re-Wert ist im Grenz­be­reich erhöht, ich habe mich aber gegen lebens­lan­ge Blut­ver­dün­ner ent­schie­den, vor­erst. Bei lan­gen Sit­zer­eig­nis­sen (Flug, Auto) sprit­ze ich vor­beu­gend Cle­xa­ne 40 mg, ca 2–6 x im Jahr. Wei­ter­le­sen…