Wie sollte ein arterieller Bluthochdruck in Höhenlagen eingestellt werden?

Hal­lo, ich bin weib­lich, 55 Jah­re alt, gut trai­niert, schlank und habe einen Ruhe­puls von 52. Den­noch lei­de ich unter erb­lich beding­tem Blut­hoch­druck und bin auf Vals­ar­tan ein­ge­stellt. Die Anfangs­do­sis von 80 mg täg­lich muss­te nun nach 4 Wochen Behand­lung auf 40 mg redu­ziert wer­den, weil mei­ne Wer­te zu stark abge­sackt Wei­ter­le­sen…

Höhenexposition nach thromboembolischen Ereignissen

Ein Bekann­ter plant im Herbst einen Trip auf den Kili­man­ja­ro. Er ist 70j, sport­lich, nicht über­ge­wich­tig und Nicht­rau­cher. Throm­bo­­se-Erei­g­­nis­­se sind in sei­ner, wie auch in der Vor­ge­schich­te sei­ner Gemah­lin,  nicht bekannt. Hin­ge­gen hat­te ein Sohn  (30 j.)  ein throm­bo­em­bo­li­sches Gesche­hen, wur­de erfolg­reich behan­delt und er muss nun in der Fol­ge jeweils vor Flug­rei­sen Hepa­rin appli­zie­ren. Wei­ter­le­sen…