Akklimatisation in den Anden

Wir pla­nen im Novem­ber 2019 eine Rei­se nach Argen­ti­ni­en. Zur Besich­ti­gung des Puna-Hoch­­lan­­des (Teil der Ata­ca­ma) wol­len wir ein Arran­ge­ment mit dem Gelän­de­wa­gen buchen. Start und Ziel­ort ist Sal­ta. Am ers­ten Tag fah­ren wir von Sal­ta über einen Pass (4000 m.ü.M.) zur Unter­kunft, die 3600 m.ü.M.) gele­gen ist. An den Wei­ter­le­sen…

Ernährung beim Trekking

Ich habe auf Ihrer infor­ma­ti­ven Web­site vie­les über die Akkli­ma­ti­sie­rungs­tipps gele­sen. Aller­dings habe ich Fra­gen zur Ernäh­rung, wenn ich auf 4.000 bis 5.500m auf dem Alti­pla­no wan­de­re – und auch den Utu­run­cu bestei­gen möch­te. Soll­te ich wenig Fett essen, aber dafür mehr Koh­len­hy­dra­te und Eiweiß? Ich möch­te täg­lich zusätz­lich einen Eiweiß-Shake (Milch-, Wei­ter­le­sen…

Besuch des Ätna (bis 1900 m Höhe) mit Säugling (4.5 Monate)

In der kom­men­den Woche rei­sen wir mit unse­rem Juni­or (4.5 Mona­te) nach Sizi­li­en. Auf dem Pro­gramm der Rei­se­grup­pe steht ein Aus­flug zum Ätna. Der Aus­flug wird mit dem Rei­se­bus von Cata­nia aus statt­fin­den, Zie­le sind ein Obser­va­to­ri­um und ein Lokal auf ca. 1900m Höhe. Laut Rei­se­pla­nung beginnt der Aus­flug um Wei­ter­le­sen…

Tibet-Expedition mit Faktor II-Mutation

Hal­lo, ich habe eine Fak­tor II-Gen­­mu­­ta­­ti­on und möch­te eine Expe­di­ti­on in eine Höhe von ca 6’000 m machen. Wie kann ich vor­beu­gen und wel­che Medi­ka­men­te wären bei der Tour ange­ra­ten? Ant­wort von Hoehenmedizin.org Eine Muta­ti­on von Fak­tor II bedeu­tet eine gene­ti­sche Ver­än­de­rung des Bau­pla­nes ihres Gerin­nungs­fak­tors Prothrom­bin. Das kann sowohl Wei­ter­le­sen…